Navigation und Service

POLITIK UND GESELLSCHAFT Publikation 30.12.2011 EU-Rah­men für nationale Stra­te­gi­en zur In­te­gra­ti­on der Ro­ma bis 2020 - Be­richt der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land

Titelblatt der Broschüre

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Christoph Bergner, hat am 23. Dezember 2011 der Europäischen Kommission den Bericht der Bundesrepublik Deutschland  übermittelt.

Deutschland unterstützt damit die im Rahmen der ungarischen Ratspräsidentschaft initiierte Mitteilung der Kommission vom 5. April 2011 "EU-Rahmen für nationale Strategien zur Integration der Roma bis 2020", die Ratsschlussfolgerungen des Rates (Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz) vom 19. Mai 2011 und deren Billigung durch den Europäischen Rat am 23./24. Juni 2011.

Die Bundesregierung ist sich angesichts der deutschen Geschichte ihrer besonderen Verantwortung bewusst und bekennt sich zum Verbot der Diskriminierung ethnischer Minderheiten sowie zur Beachtung der Grundrechtecharta des Gemeinschaftsrechts und der Europäischen Menschenrechtskonvention. Die soziale und wirtschaftliche Integration der Roma bedarf eines entschlossenen und zielgerichteten Handelns der Mitgliedstaaten überall dort, wo tatsächlich Probleme bestehen. Hierzu sind die erforderlichen Maßnahmen durch die Mitgliedstaaten selbst zu ergreifen, bei denen die Zuständigkeit für die soziale und wirtschaftliche Integration liegt.

(Stand: 2011, 52 Seiten nebst Anlagen)

PDF-Hilfe

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen