Navigation und Service

Nachricht 01.10.2018 Fa­bri­ti­us: „Je klei­ner die Min­der­heit, de­sto grö­ßer der Schutz­be­darf“

Bundesbeauftragter leitet Beratenden Ausschuss für Fragen der friesischen Volksgruppe in Deutschland

Unter der Leitung des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Prof. Dr. Bernd Fabritius, ist in Berlin der Beratende Ausschuss für Fragen der friesischen Volksgruppe in Deutschland zu seiner beratenden Sitzung zusammengekommen.

Neben dem Beauftragten als Vorsitzenden setzt sich der  Ausschuss aus je einem Vertreter des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, je einem Vertreter der Landesregierungen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen, je einem Vertreter der friesischen Organisationen Frasche Rädj/Friesenrat Sektion Nord e.V., Friisk Foriining, Nordfriesischer Verein, Seelter Buund, Friesenrat Sektion Ost e.V., Interfriesischer Rat e.V. und Nordfriisk Instituut sowie einem Vertreter des Minderheitensekretariats zusammen.

Teilnehmer des Ausschusses am KonferenztischBild vergrößern Der Beratende Ausschuss für Fragen der friesischen Volksgruppe in Deutschland Quelle: BMI

Themen des intensiven Informations- und Gedankenaustausch waren unter anderem die Pläne Schleswig-Holsteins zur Gründung einer „Friesenstiftung“ sowie die Möglichkeiten für eine noch bessere Jugendarbeit.

Als Gäste nahmen die Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann (CDU/CSU), Sönke Rix (SPD), Filiz Polat (Grüne) und Prof. Dr. Axel Gehrke (AfD) teil.

Bundesbeauftragter Fabritius erinnerte an seine Reise zu den Sater- und Nordfriesen im Frühjahr 2018 (https://www.aussiedlerbeauftragter.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/AUSB/DE/besuche-im-saterland-und-bredstedt.html) und bekräftigte seine damals gewonnenen durchweg positiven Eindrücke. Er bekannte sich klar zur Fortsetzung der Förderung durch die Bundesregierung, wörtlich sagte er: „Je kleiner die Minderheit, desto größer der Schutzbedarf“.

Die friesische Volksgruppe in Deutschland lebt im Nordwesten Schleswig-Holsteins (Nordfriesen) und im nordwestlichen Niedersachsen (Ostfriesen) sowie in der Gemeinde Saterland/Seelterlound im Landkreis Cloppenburg (Saterfriesen). Das Nordfriesische und das Saterfriesische sind zwei eigenständige Minderheitensprachen in Deutschland.

Weitere Nachrichten

Alle anzeigen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen