Navigation und Service

Nachricht 21.09.2018 Bun­des­be­auf­trag­ter Fa­bri­ti­us bei deut­scher Min­der­heit in Ru­mä­ni­en

Besuch der Projekte der Peter-Maffay-Stiftung in Radeln

Der Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und Nationale Minderheiten Prof. Dr. Fabritius besuchte die Projekte der Peter-Maffay-Stiftung in Radeln.

Das vor neun Jahren begonnene Projekt zur Schaffung eines „Schutzraumes für Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, führte zu weitreichenden infrastrukturellen Maßnahmen, wie etwa Brunnenausbau und Schaffung einer Wasserversorgung, Anschluss der Siedlung an das öffentliche Straßennetz, Gründung ärztlicher Versorgungseinrichtungen oder einer Sport- und Mehrzweckhalle, die allen Dorfbewohnern kostenfrei zur Verfügung stehen.

Vor Ort tauschte sich der Aussiedlerbeauftragte mit Peter Maffay und Vertretern der Roma über das Projekt und künftigen Wünschen der Dorfgemeinschaft aus und besichtigte die neueröffnete Sporthalle und das Begegnungszentrum für Kinder:

Ich bin beeindruckt von dem mit großem Engagement vorangetriebenen Projekt im heute mehrheitlich von Roma bewohnten ehemals sächsischen Dorf: was hier entstanden ist, ist ein mustergültiges Inklusionsprojekt für interkulturelle Gemeinschaften, das hilft, Vorurteile abzubauen und miteinander zu leben. Radeln ist heute ein Dorf, auf das seine Bewohner stolz sein können.

Statt des alten Feldweges gibt es eine neue geteerte Zufahrtsstraße, Wasserversorgung, Ärzte vor Ort, eine Sporthalle, viele neuen Arbeitsplätze und dergleichen mehr. Beeindruckende Zukunftsperspektiven für diese Dorfgemeinschaft, die ganz überwiegend motivierend und dankbar aufgenommen werden!

 

Weitere Nachrichten

Alle anzeigen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen