Navigation und Service

Nachricht 29.11.2018 Kul­tur und Ju­gend­för­de­rung im Blick­punkt

Beratender Ausschuss zu Fragen der deutschen Sinti und Roma tagt in Berlin

Unter Vorsitz des Beauftragten für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Prof. Dr. Bernd Fabritius fand im Roten Rathaus in Berlin der Beratende Ausschuss zu Fragen der deutschen Sinti und Roma statt.

Zu den Schwerpunktthemen zählten neben der Sichtbarkeit und Anerkennung der Kultur und Kunst von Sinti und Roma das Thema Antiziganismus in Film und Medien.

Von besonderer Bedeutung für die Arbeit des Beauftragten ist die Jugendförderung. Fabritius: "Es ist wichtig, dass die Jugendlichen der nationalen Minderheiten sich mit Sprache und Kultur identifizieren und sich für deren Erhalt einsetzen. Daher werde ich zur nächsten Sitzung des Beratenden Ausschusses Jugendvertreter einladen."

Beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wurde 2015 ein Beratender Ausschuss für Fragen der deutschen Sinti und Roma eingerichtet. In diesem Forum kann die nationale Minderheit der deutschen Sinti und Roma ihre Anliegen gegenüber der Politik und der Verwaltung vorbringen. Im Beratenden Ausschuss sitzen Vertreter der Minderheitenverbände, des Bundes und der Länder. Außerdem nehmen Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen an den Sitzungen teil. Der Ausschuss tagt in der Regel einmal jährlich.

Weitere Nachrichten

Alle anzeigen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen